blachura | photography

Opernball Hannover | Hallo Wien

Akkus laden, Speicherkarten leeren, Kamera und Objektive bereitgelegt. Die Vorbereitungen für das gesellschaftliche Ereignis mit dem Ruf eines der wichtigsten der Stadt zu sein, waren bei uns in vollem Gange.
Am Samstag durften wir von blachura|photography beim Opernball Hannover mit dem diesjährigen Thema „Hallo Wien!“ dabei sein.

Das Hemd frisch gebügelt, die Fliege nochmal gerade gezogen und dann ging es los zum Opernhaus Hannover.

Zeitgleich mit einer Pferdekutsche besetzt von zwei Herrschaften in opulenten Verkleidung kamen wir am roten Teppich an und konnten uns damit sofort einen Eindruck davon machen, was uns an diesem Abend erwarten wird. 2200 Gäste vor passender Kulisse in festlicher Kleidung, mit bester Laune, österreichische Spezialitäten, gutem Wein und Musik zum Genießen und Tanzen.

Mit dem betreten des Opernhauses, betraten wir auch eine perfekt inszenierte Wiener Welt. Wir begegneten Sissi und Franz- Josef, die Türen wurden uns von Helfern mit Mozartperücke und Frack geöffnet und auch die Dekoration ließ uns staunen. Insgesamt 11.200 rosafarbene Anthurien zierten in perfekten Gestecken und Blumenarrangements das gesamte Opernhaus.

Langsam und jetzt schon mit vielen imposanten und interessanten gesammelten Eindrücken begaben wir uns auf unsere Plätze.
Der Opernball wurde um 20:00 Uhr von Chefdramaturg Klaus Angermann und Intendant Dr. Michael Klügl eröffnet. Nach einer zum schmunzeln einladenden Eröffnungsrede begeisterte das niedersächsische Staatsorchester Hannover zusammen mit Mitgliedern des Opernensembles unter der Leitung von Mark Rohde. Zu den Klängen von Johann Strauß zeigten 80 Debütantinnen und Debütanten von der Tanzschule Bothe inzwischen seit über 25 Jahren ihre beindruckende Formation. Hiernach wurde die Tanzfläche offiziell für alle tanzfreudigen Gäste zu Johanns Strauß´Walzer „Freut euch des Lebens“ eröffnet.
Der Walzer gab an diesem Abend zwar den Ton an, allerdings haben die Organisatoren für einen spannenden musikalischen Kontrast gesorgt. Im Wechsel mit dem Staatsorchester unterhielt uns die Thilo Wolf Big Band mit Jazz, Rock, Pop und Soul. Und für wen da musikalisch immer noch nichts bei war, der ging in die Rock me Amadeus- Disco und feierte mit dem Kanzler- DJ Michael Gürth, mit welchem wir auch schon auf dem Festival der Sinne feiern durften .

Ein weiteres Highlight des Abends war das Ballett der Staatsoper Hannover, welches uns zu den Klängen des Staatsorchesters mit einer wunderbaren Inszenierung amüsant und eindrucksvoll unterhalten hat.

Bei diesen vielen schönen Momenten und Menschen an diesem Abend fiel es schon sehr schwer die Kamera zur Seite zu legen und den Abend mit den eigenen Augen zu genießen. Im Gegenteil. Die Speicherkarten wurden immer voller und der Blick durch den Sucher ließ uns nicht los. An jeder Ecke, in jedem Moment gab es etwas neues zu entdecken. So viele Emotionen und Details. Am liebsten wollten wir jede Impression dieses Abends festhalten. Jedoch kann man doch nicht auf dem Opernball gewesen sein, ohne zumindest ein wenig zu tanzen. Diese kleine Fotopause haben wir uns dann gegönnt.

Gegen 24:00Uhr betrat die Wienerin Choncita Wurst zusammen mit dem Staatsorchester die Bühne. Da wir diesen Namen „nur“ im Bezug des Eurovision Song Contest kannten, hatten wir vorab keine Idee was uns erwarten würde. Allerdings mussten wir im Nachhinein sagen, dass wir sehr positiv überrascht waren. Die Dame mit dem gepflegtesten Vollbart, welchen wir bis jetzt gesehen haben, hat bei uns und den übrigen Gästen mit ihren eigens für den Opernball arrangierten Liedern große Begeisterung geweckt.

Müde, mit schmerzenden Füßen und zufrieden beendet wir den Abend und genossen stimmungsvoll den Service des Hauptsponsors Audi, uns am roten Teppich einsammeln und nach hause chauffieren zu lassen.

Euer Team von blachura|photography 🙂

Published by

blachura|photography

Leave A Comment